Wühlkisten

Wühlkiste

Einfache Wühlkiste

Zum Erstellen einer Wühlkiste reicht eigentlich schon unlackierten Holztabletts mit ausreichend hohem Rand, dass man dann mit geeigneten Materialien befüllt.

Wühlkiste

Material:


Wühlkiste mit Sitzast

Wer möchte, kann diese auch noch mit einem Sitzast ausstatten und den Wellensittichen damit einen Lande- bzw. Sitzplatz anbieten.

Wühlkiste mit Sitzast

Werkzeug:

Material:

  • Holztablett 25 x 25cm [Werbelink] (Randhöhe 5cm)
  • Astgabel in der gewünschten Form (Haselnuss, Obstbäume oder Birke)
  • passende Aststücke als Sitzstangen
  • Senkholzschrauben in entsprechender Länge (je nach Astdicke)
  • evtl. Beilagscheibe zur Stabilisierung

Anleitung:

  • Astgabel für Befestigung am Boden des Holztabletts und für die Sitzäste entsprechend dem Schraubendurchmesser vorbohren.
  • In die Sitzäste mittig jeweils ein Loch bohren und diese dann an die Astgabel schrauben.
  • An der gewünschten Stelle im Boden des Holztabletts ein Loch für die Schraube bohren.
  • Die Astgabel mit der Schraube und ggf. einer Beilagscheibe (unter dem Boden) am Boden des Holztabletts festschrauben.

Kokosnuss – Wühlkiste

Wühlkisten

Material:

Anleitung:

  • Kokosbecher mit ZigZag – Papier oder alternativ (bzw. zu einem späteren Zeitpunkt) mit Knabbermaterial befüllen.

Befüllen der Wühlkiste

Grundlage

Als Grundlage empfiehlt sich z.B. Buchenholzgranulat oder auch ein anderes für Wellensittiche geeignetes Einstreu.

Material zum Knabbern

Unter die Grundlage mischt man dann eine geeignete Knabbermischung für Wellensittiche, aber auch ein Überstreu bzw. Knabberstreu lässt sich hierfür gut verwenden.

Herbstzauber
Herbstzauber
SchredderMix
SchredderMix rot
Obstwiese
Obstwiese

Zusätzliches Knabbermaterial

Um das Ganze abzurunden kann man noch geeignete Knabberhölzer und/oder Blüten hinzufügen.