Räudemilbenbefall

Räudemilben

Wellensittiche können die Räudemilben bereits vom Züchter mitbringen, da sich diese jahrelang ohne jegliche Symptome auf dem Vogel aufhalten können. Bei gesunden Wellensittichen werden die Milben durch die körpereigene Abwehr an der Vermehrung gehindert.

Erst wenn die Abwehrkräfte des Wellensittichs, z.B. durch Stress, Fehlernährung oder Erkrankungen, geschwächt sind, können sich die Milben ungehindert vermehren und es treten die ersten Symptome eines Räudemilben-Befalls auf.

Ein Räudemilbenbefall lässt sich mittels eines zweimaligen Spot-On im Abstand von 7-10 Tage leicht behandeln.

Man sollte aber auf keinen Fall zu lange mit dem Tierarztbesuch warten, da es in fortgeschrittenen Stadien zu Schnabeldeformationen bzw. einem abnormes Schnabelwachstum kommen kann und sich der Räudemilben-Befall zudem auf den Ständer, die Füße und auch auf die Kloake ausweiten kann.

Schnabeldeformationen
Schnabeldeformationen
(fortgeschrittenes Stadium)

Genauere Informationen unter Informationen – Krankheiten – Räudemilben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.