Tumore

Tumore
Verfärbung der Wachshaut beim Hahn

Tumore an den weiblichen Geschlechtsorganen sind bei lebenden Wellensittichen nur schwer zu diagnostizieren. Hodentumore hingegen findet man bei männlichen Tieren recht häufig.

Symptome

  • Nachdem der Tumor auf die Eingeweide drückt, wird vor allem die Darmfunktion beeinflusst. Die Folge davon sind seltene, aber dafür übergroße Kotportionen. Im Endstadium sterben die Wellensittiche dann an einem Darmverschluss.
  • Durch viele Hodentumore werden Östrogene produziert, wodurch es zu einer Umfärbung der Wachshaut (braun) der männlichen Tiere kommt.
  • Die Tumore können so groß werden, dass sie den Bauch vorwölben und die Tiere sitzen dann mit gekrümmten Rücken auf ihrer Stange.

Diagnose

Durch eine Röntgenkontrastaufnahme kann anhand der Verdrängung der Darmschlingen auf einen Hodentumor geschlossen werden.

Therapie

Theoretisch wäre eine chirurgische Entfernung des Tumors möglich, aber aufgrund des geschwächten Zustandes des Patienten ist diese selten erfolgreich. Sobald die ersten Symptome erkennbar sind, ist der Prozess leider bereits schon zu weit fortgeschritten.

Weitere Informationsquellen: